Archiv 2013

Einladung zur Adventsfeier von MUT e.V.

Liebe MUTige Mitglieder und Sympathisanten,

die kalte Jahreszeit hat von der Natur und unserem Leben Besitz ergriffen. Es ist ungemütlich und schon früh dunkel - aber die wohlige Wärme in unseren Wohnungen und die vielen Lichter der Vorweihnachtszeit, die uns auf das Fest vorbereiten, bieten reichlich Kompensation. Ein wenig dieser Vorfreude wollen wir in unsere Runde leiten. Herzlich laden wir Sie ein zur

Adventsfeier von MUT am Freitag, dem 20. Dezember 2013,
in die neue Möhlin-Halle nach Bad Krozingen-Hausen

Wir beginnen um 18.00 Uhr mit dem bereits traditionellen Jahresrückblick, der das Geschehene um die Bürgertrasse nochmals Revue passieren lässt - mit Kommentaren und Bewertungen zu allerlei Begebenheiten. Wie immer versorgen wir Sie mit den neuesten Informationen rund um BADEN 21, bevor wir in die verdiente Weihnachts- und Neujahrspause gehen.

Ab 19 Uhr machen wir es uns gemütlich mit einem Menü zum Vorzugspreis von 10 Euro pro Person (Kinder die Hälfte), mit weihnachtlichem Gebäck aus eigner Herstellung, Glühwein und allem, was zu einer gediegenen Adventsfeier hinzugehört.

Kommen Sie und gönnen Sie sich und Ihrer Familie ein paar schöne entspannende Stunden im Kreis unserer Bürgerinitiative, wir freuen uns auf Sie.

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und der gesamten Bevölkerung im MUT-Land von Tiengen bis Hügelheim eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein friedvolles 2014!

Ihr Vorstand von MUT e.V.


Einladung zum November-Treff 2013 von MUT

Liebe MUTige Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein weiteres MUTiges Jahr schickt sich an zu Ende zu gehen. Bevor es so weit ist, sind noch einige wichtige Dinge zu erledigen, die wir mit Ihrer Hilfe in Angriff nehmen wollen. Wir laden daher sehr herzlich ein zum öffentlichen

November-Treff 2013 von MUT am Freitag, dem 29.11.,
um 18.00 Uhr, in die Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen (Raum 101)

Insbesondere liegt uns die Aktion "Neue MUT-Banner" am Herzen. Hier sind speziell unsere Ortsbeauftragten aufgerufen, für deren tatkräftige Unterstützung wir sehr dankbar sind. Es gilt, für alle Ortschaften des MUT-Landes geeignete Slogans auszuwählen und mit Unterstützung der Rathäuser und Ortsverwaltungen die besten Standorte für die Banner festzulegen. Die Anfertigung wetterfester Banner überlassen wir zentral den Profis. Alle Mitmacher treffen sich eine Stunde vor der Sitzung am 29.11., um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wie immer berichten wir über die Sachstände der Kernforderungen von BADEN 21 mit Schwerpunkt auf unserer Bürgertrasse und was sich sonst so im Umfeld der Bahnplanungen getan hat mit Überraschungen ist zu rechnen.

Am Internationalen Symposium "Silent Europe Rail" am 21.11.2013 in Boppard/Mittelrhein nehmen sechs MUTige teil, die ausführlich über die Veranstaltung berichten werden, die sich die ernsthafte Bekämpfung des Bahnlärms zum Ziel gesetzt hat. Die technischen Voraussetzungen für eine leise Bahn sind längst gegeben, allein es fehlt der unternehmerische und politische Wille, endlich entschlossen zum Wohl der Bahnlärmgequälten zu handeln. Entschlossene Bürgerinnen und Bürger wollen das nicht länger hinnehmen.

Als Termin für die diesjährige Adventsfeier von MUT e.V. haben wir Freitag, den 20. Dezember, ausgeguckt. Wir treffen uns in der neuen Möhlinhalle in Hausen um 18 Uhr zu einem wie immer spannenden Jahresüberblick und gehen dann gegen 19 Uhr zum gemütlichen Teil über mit Selbstgebackenem, Glühwein und diversen Schmankerln. Einzelheiten besprechen wir auf dem November-Treff.

Für das Frühjahr 2014 planen wir einen großen Informationsabend für die Neubürger im MUT-Land mit Fachleuten zum Thema Bahnausbau und seinen Folgen sowie viel politischer Prominenz aus Region, Land und Bund wir sammeln Ideen für die Ausgestaltung dieser für uns sehr wichtigen Veranstaltung.

Mitglied bei MUT e.V. Ehrensache (Jahresmitgliedsbeitrag 10 Euro für Einzelpersonen, 15 Euro für Familien). Bitte engagieren Sie sich für den Erhalt eines liebenswerten Lebensraums für uns und die nächsten Generationen. Näheres unter www.mut-im-netz.de oder info@mut-im-netz.de oder Tel/Fax 07633 13171. Kommen Sie und lassen Sie sich informieren wir freuen uns auf Sie.

Der Vorstand von MUT e.V.


Liebe MUTige,

die Vorbereitungen zur Nachfolgeveranstaltung des Internationalen Bahnlärm-Kongresses vom November 2010 (IBK 2010) sind nun abgeschlossen - das finale Programm des Internationalen Symposiums "Silent Europe Rail" am 21. November 2013 in Boppard steht. Die Bürgernetzwerke Pro Rheintal und IG BOHR als Mitveranstalter laden Sie ganz herzlich nach Boppard ein Sie werden mit vielen neuen Erkenntnissen nach Hause fahren.

In der Anlage erhalten Sie das finale Programmheft, den Hotelführer und die schriftliche (Fax/Post) Anmeldung.

Die Webseite zum Symposium finden Sie unter http://www.ikb2010.de

Die Adresse zur Onlineanmeldung lautet: http://www.ibk2010.de/kongress_anmeldeformular.html

Da wir aus Platzgründen die Teilnehmerzahl begrenzen müssen, bitten wir um zügige Anmeldung.

Wer teilnehmen will, möge sich bitte bis spätestens 10. November bei R. Diehl anmelden. Bei genügend großem Interesse fahren wir am 20. November nachmittags mit einem Klein-/Mittel-/Großbus nach Boppard sonst nach Absprache mit Privat-PKW, Rückfahrt am 21. November abends. Da es sich um eine IG BOHR-Veranstaltung handelt, wird die IG BOHR-Kasse die Teilnehmerkosten übernehmen die Kostenverteilung wird anlässlich der IG BOHR-Sitzung am 23. November noch abgestimmt.

Wir freuen uns, Sie in Boppard begrüßen zu können.

Dr. Roland Diehl
Sprecher IG BOHR

Frank H.M. Gross
1. Vorsitzender

IG Bohr

Pro Rheintal

Geschäftsstelle
Burgstr. 4
79258 Hartheim am Rhein
Tel.: 07633 14362
Fax: 07633 405409
vorstand@mut-im-netz.de
http://www.ig-bohr.de

Simmerner Straße 12
56154 Boppard
Tel.: 06742 801069-0
Fax: 06742 801069-1
info@pro-rheintal.de
http://www.pro-rheintal.de
https://www.pro-rheintal.de/medien_movies_2.html


Oktober-Treff 2013 von MUT - Vorbereitung Planfeststellung Bürgertrasse

Liebe MUTige Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

über die Aktivitäten der Unterarbeitsgruppe Kernforderung 4 "Bürgertrasse" des Projektbeirats Rheintalbahn wollen wir auf unserem öffentlichen

Oktober-Treff 2013 am Freitag, dem 25.10., um 18.00 Uhr,
in der Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen (Raum 101)

berichten, zu dem wir herzlich einladen. Die Deutsche Bahn AG hat mit den Vorarbeiten zur Erstellung der Entwurfsplanung für die Bürgertrasse begonnen. Untergrunderkundung und Einbeziehung des von der Raumschaft zu leistenden Hochwasserschutzes sind wichtige Aspekte. Für den anfallenden Aushub ist ein Verwertungskonzept zu erarbeiten. MUT und Region verfolgen weiterhin das Ziel, den Aushub vor Ort für Geländemodellierungen zur Integration der Bürgertrasse in die Landschaft bei weiter verbessertem Schallschutz zu verwenden.

Auch über die weiteren Entwicklungen bei den anderen Kernforderungen von BADEN 21 wollen wir berichten. Dabei liegt uns besonders die kreuzungsfreie Ausgestaltung des Bugginger-Hügelheimer Knotens (Kernforderung 6) am Herzen. Hinsichtlich der Außenwerbung muss MUT wieder aktiv werden. Viele Banner sind nicht mehr aktuell oder verwittert. Die Verwitterung ist der Beleg dafür, dass wir schon so viele Jahre hartnäckig und konsequent für unsere Bürgertrasse kämpfen. Sie wird uns noch weitere Jahre beschäftigen! Deshalb muss MUT weiterhin mit möglichst großer Mitgliederzahl präsent bleiben - auf dem Weg zur Bürgertrasse gibt es noch viele Fallstricke! Wer es noch nicht ist: Die Mitgliedschaft bei MUT e.V. kostet 10 Euro im Jahr, für Familien 15 Euro im Jahr - für den Erhalt eines liebenswerten Lebensraums für die nächsten Generationen. Mitglied werden unter www.mut-im-netz.de oder info@mut-im-netz.de oder Tel/Fax 07633 13171).

Am Sonntag, 03.11.2013, 10.15 Uhr, spricht der MUT-Vorstand beim Bad Krozinger Kreis im Josefshaus zum Thema "Konstruktiver Bahnprotest am Südlichen Oberrhein" - Interessenten sind herzlich willkommen.

Um dem Schutz vor Bahnlärm europaweit eine Stimme zu geben, findet am 21.11.2013 das Internationale Symposium "Silent Europe Rail" mit Beteiligung der IG BOHR statt. Auch hierüber wollen wir informieren.

Kommen Sie und lassen Sie sich informieren - wir freuen uns auf Sie.

Der Vorstand von MUT e.V.


Einladung zum September-Treff 2013 von MUT Neues zu den Kernforderungen

Liebe MUTige Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Anschluss an die Sitzung der Unterarbeitsgruppe 4 "Bürgertrasse" von BADEN 21 am 18.07.2013 hat die DB neue Planzeichnungen zum Verlauf und zu den Landschaftsbrücken der Bürgertrasse sowie zur kreuzungsfreien Ausgestaltung des Knotens Buggingen-Hügelheim gefertigt, die wir uns gemeinsam anschauen und diskutieren wollen. Auch über die Sachstände bei den anderen Kernforderungen von BADEN 21 wollen wir ausführlich berichten. Dazu laden wir Sie herzlich zum öffentlichen

September-Treff 2013 am Freitag, dem 27.09., um 18.00 Uhr,
in die Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen (Raum 101)

ein. Auf der Tagesordnung steht zudem die Information zur Neufassung der 16. Bundesimmissionsschutz-Verordnung nach der Abschaffung des Schienenbonus. Auch über die von der Europäischen Kommission derzeit durchgeführte Online-Befragung der Bevölkerung zur Belästigung durch den Schienengüterverkehr und zu Maßnahmen zu dessen Bekämpfung wollen wir informieren und Sie zum Mitmachen animieren ein wichtiges Unterfangen, damit auch in Brüssel endlich erkannt wird, dass die Zustände auf Europas Schienen untragbar geworden sind. Auch wenn es kompliziert scheint: Machen Sie mit! Wie - das erfahren sie hier.

Wir hoffen, Sie hatten eine schöne und erholsame Urlaubszeit, so dass wir mit frischer Kraft weiter an einer deutlich leiseren Bahn arbeiten können. Kommen Sie, lassen Sie sich informieren und planen Sie mit wir freuen uns auf Sie.

Der Vorstand von MUT e.V.


Machen Sie mit bei der EU-weiten Fragebogenaktion zum Schienengüterverkehrslärm!

Die Europäische Union will sich mehr beim Kampf gegen den Güterzuglärm engagieren. Dazu führt sie eine europaweite Fragebogenaktion zur Wirksamen Minderung des Güterzuglärms in der Europäischen Union durch.

Die EU-Online-Umfrage jetzt auch auf Deutsch! Hier der Link zur deutschen Version der Umfrage:

http://ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dispatch?form=railnoise2013&lang=de

Mit unermüdlichem Nachdruck haben wir es als Bundesvereinigung gegen Schienenlärm (BVS) geschafft, die EU Kommission zu überzeugen, die EU Umfrage zum Bahnlärm nun auch auf Deutsch online zu stellen. Seit 18.09. kann man nun also die Umfrage direkt auf Deutsch lesen und online beantworten. Die Umfrage schließt am 03.10. 2013.

Bitte beachten:
Nur wenn Sie im Abschnitt 3.6. Ihren Kenntnisstand mit mindestens "mittelmäßig" anklicken, öffnen sich die Kapitel 6 und 7, in denen Details zu politischen Optionen abgefragt werden. Falls Sie auf die zum Teil sehr technischen Fragen keine Antwort wissen, können Sie jeweils die Option "weiß nicht" anklicken. Die Umfrage können Sie dann dennoch weiterführen.

Herunterladen des Online-Fragebogens in Englisch: http://ec.europa.eu/yourvoice/ipm/forms/dispatch?form=railnoise2013

Mit der deutschen pdf-Anleitung http://ec.europa.eu/transport/media/consultations/doc/2013-railnoise/railnoise2013-german.pdf gelingt es ohne weiteres, sich im englischen Text zu orientieren. Textliche Antworten können in Deutsch verfasst werden. Ausfüllhilfen in Deutsch und Englisch finden Sie hier.

Um Ihnen das Mitmachen zu erleichtern, haben wir eine bereits ausgefüllte Version erstellt, die Sie auf sich anpassen und übernehmen können (einfach die Antworten anklicken und anpassen; Fragebogen dann als Anlage senden an Piotr.RAPACZ@ec.europa.eu. Der Fragebogen kann auch ausgedruckt und per Hand ausgefüllt werden, dann aber einscannen und an Piotr.RAPACZ@ec.europa.eu senden. Wichtig ist, dass Viele mitmachen, um der EU-Kommisson zu demonstrieren, dass Güterzuglärm europaweit ein ernstes Problem ist, das dringend gelöst werden muss!


Einladung zum Sommerhock von MUT

Liebe MUTige Mitglieder,

jetzt ist der Sommer wohl doch noch gekommen und mit ihm die Zeit für unseren traditionellen MUTigen Sommerhock. In diesem Jahr wollen wir wiederum bei Speis und Trank gemütlich beieinander hocken, und zwar am

Freitag, dem 19. Juli 2013, ab 18.00 Uhr (Ende offen),
im Innenhof des Gasthauses "Schwanen" in Seefelden

(von Norden kommend ist der "Schwanen" gleich das erste Haus rechts an der B3; Parkmöglichkeiten gibt es in den Seitenstraßen links und rechts nach dem Gasthaus).

Familie Eckerlin wird uns mit einem saftigen Braten, knackiger Grillwurst, einem reichlichen Salatbüffet und weiteren Köstlichkeiten, dazu mit badischem Wein und diversen anderen Flüssigkeiten nach Wahl versorgen. Lassen Sie sich und Ihre Familie Kinder aller Altersklassen willkommen nach Herzenslust verwöhnen und das Alles für eine Pauschale von 10 EUR pro Person (Kinder die Hälfte). Machen Sie reichlich Gebrauch davon!

Ganz ohne offizielle Informationen geht es bei MUT natürlich nie: Am 18.7. tagt die Unterarbeitsgruppe Kernforderung 4 des Projektbeirats Rheintalbahn. Vorgestellt wird ein erster Entwurf zur neuen Entwurfsplanung für die Bürgertrasse. Wir dürfen gespannt sein und Ihnen die Vorstellungen der Bahnplaner hochaktuell berichten, dazu noch weitere Neuigkeiten zu BADEN 21, dem Alternativkonzept der Region für den viergleisigen Bahnausbau am Südlichen Oberrhein.

Kommen Sie, lassen Sie sich informieren und hocken Sie mit wir freuen uns auf Sie!

Der Vorstand von MUT e.V.

PS: Wichtig! Damit wir gescheit planen können, bitten wir um Anmeldung unter Tel. 07633/13171 oder Mail an w.r.mauthe@t-online.de bis Montag, 15. Juli 2013.


Einladung zum Juni-Treff 2013 von MUT - DB will Rheintalbahn zügig ausbauen

Liebe MUTige Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

beim Spitzentreffen des DB-Konzerns mit der Landesregierung in Stuttgart am 5. Juni hat Bahnchef Rüdiger Grube mitgeteilt, dass der Konzern in den nächsten fünf Jahren im Land über 8 Milliarden Euro in Ausbau, Sanierung und Energieversorgung der Schienenwege investieren will - das Doppelte der Ausgaben seit 2008. Der Löwenanteil geht dabei in den Ausbau der Rheintalbahn, den der Bahnchef mit Nachdruck vorantreiben will.

Unserer Bürgerinitiativer MUT soll es recht sein, wenn es jetzt endlich zügig vorangeht. Mit Blick auf die nächste Sitzung der Arbeitsgruppe, die die Planung der Bürgertrasse begleitet und die für den 18. Juli vorgesehen ist, lädt der MUT-Vorstand die Mitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zur nächsten öffentlichen Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative herzlich ein:

Freitag, 21. Juni 2013, um 18.00 Uhr,
Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen, Raum 101

Präsentiert wird zudem ein aktueller Sachstandbericht über die übrigen Streckenabschnitte von BADEN 21, der alternativen Planung der vereinigten Bürgerinitiativen am südlichen Oberrhein zum Ausbau der Rheintalbahn. Schließlich geht es um die Planung des MUTigen Sommerhocks am 19. Juli im Gasthaus "Schwanen" in Seefelden mit den neuesten Informationen vor der Sommerpause.

Kommen Sie, lassen Sie sich informieren und planen Sie mit - wir freuen uns auf Sie.

Der Vorstand von MUT e.V.


Einladung zum Mai-Treff 2013 von MUT e.V. am 24. Mai 2013

Liebe MUTige Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum nächsten Info-Treff mit interessanten Neuigkeiten lädt die Bürgerinitiative MUT herzlich ein:

Freitag, 24. Mai 2013, um 18.00 Uhr;
Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen (Raum 101)

Die Unterarbeitsgruppen zu den einzelnen Kernforderungen unserer Gesamtalternative BADEN 21, die auf der Arbeitsebene die Neuplanungen bis zur Entscheidungsreife vorbereiten, sind nach wie vor mit Eifer bei der Sache, so auch die Unterarbeitsgruppe zur Kernforderung 4 "Bürgertrasse". Bis Mitte Juli erwarten wir erste Ergebnisse der neuen Entwurfsplanung für den Streckenabschnitt vom Tunnel Mengen bis zum Knoten Buggingen. Der Wegfall des Schienenbonus zum Stichtag 1.1.2015, wie kürzlich am 25. April vom Bundestag und am 3. Mai vom Bundesrat für neue Schienenbauvorhaben beschlossen, wird auch für den Streckenabschnitt von Hügelheim bis südlich Auggen Auswirkungen haben: Wie auf der gesamten Neu- und Ausbaustrecke Offenburg-Basel wird er auch dort für die zu überarbeitenden Pläne nicht mehr zur Anwendung kommen. Dies erfordert gerade für die Ortslagen Müllheim und Auggen jeweils neue Schallschutzkonzepte, die derzeit entwickelt werden.

Im Zuge dieser Überlegungen wird auch der Knoten Buggingen neu konzipiert. Wir erwarten eine kreuzungsfreie Bündelung der Bürgertrasse mit der bestehenden Rheintalbahn, damit die Kernforderung "Alle Güterzüge durch den Katzenbergtunnel" Realität werden kann. Für die Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung zum Vergleich der DB-Antragstrasse mit BADEN 21 dürfen wir Anfang Juni auf Ergebnisse erster vollständiger Simulationsrechnungen gespannt sein. Noch vor der Sommerpause werden wir wissen, wie der viergleisige Ausbau der Rheintalbahn für optimalen Betriebsablauf aller Verkehre ausgestaltet sein sollte - letztlich die Entscheidungsgrundlage für den Projektbeirat.

Für unseren diesjährigen MUTigen Sommerhock haben wir Freitag, den 19. Juli 2013, schon mal ins Auge gefasst. Dabei können wir Abschied vom Schienenbonus feiern, an dessen Beseitigung unsere Bürgerinitiative keinen geringen Anteil hatte.

Kommen Sie am 24. Mai und lassen Sie sich informieren - wie freuen uns auf Sie.

Der Vorstand von MUT e.V.


Freiburger Kant-Stiftung verleiht ihren Allmende-Preis 2013 an die IG BOHR

Europas Erbe als Auftrag

Die Stiftung wurde zum 200. Todestag Immanuel Kants im Februar 2004 gegründet. Neben dem Stifter als Vorstand gibt es einen siebenköpfigen Stiftungsrat, der ehrenamtlich mehrmals im Jahr tagt; außerdem einen Beirat mit Ehrenmitgliedern. Die Arbeit der Stiftung wird aus den Erträgen des Gründungskapitals und aus Spenden finanziert.

Sapere aude! ("Wage es zu wissen, klug bzw. weise zu handeln!") Dieser von der Aufklärung eingeforderte Mut jedes einzelnen, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, bedarf nach Kant der Verstärkung durch ein emanzipatorisch gestimmtes Publikum ("Was ist Aufklärung?"), also demokratisch-organisierter, unabhängiger, kritisch-aufklärender Öffentlichkeits- bzw. Medienarbeit. Kants "Kritik der reinen Vernunft" klärte uns über die Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Erkenntnis auf. Daraus ergeben sich logisch notwendige Konsequenzen für die Freiheit des einzelnen und für die Organisation eines rechtsstaatlichen und friedlichen Zusammenlebens aller Menschen als Individuen und soziale Gemeinschaften bzw. Staaten ("Zum ewigen Frieden"). In Bezug auf das gemeinsame europäische Erbe kann das Werk Kants als ein wichtiger Kristallisationspunkt gewertet werden, der zugleich ein weltbürgerfähiges Vermächtnis der europäischen Aufklärung darstellt.

Hauptzweck der Stiftung ist die Förderung mutiger und unabhängiger, kritisch-aufklärender Öffentlichkeitsarbeit und Erziehung zum Schutz von Frieden, Menschenrechten, Demokratie und Umwelt und die Förderung der Einhaltung demokratisch-rechtsstaatlicher Prinzipien in der nationalen und internationalen Politik.

Die Zielsetzung findet ihren wichtigsten Ausdruck in der zwei- bis dreijährigen Verleihung des Kant-Weltbürger-Preises an Persönlichkeiten, die sich im Sinne Kants um die Umsetzung universaler politisch-ethischer Prinzipien verdient gemacht haben. Dabei geht es auch um die Zukunftsfähigkeit unseres europäischen Erbes, um eine Wertegemeinschaft und politische Kultur, die sich aus positiven, aber auch leidvollen Erfahrungen speist.

Neben der Ausrichtung und der organisatorischen bzw. publizistischen Vor- und Nachbereitung der Verleihung des Kant-Weltbürger-Preises veranstaltet die Stiftung mit diversen Kooperationspartnern (z.B. Studium generale der Universität Freiburg, der Katholischen Akademie Freiburg, Evangelischen Akademien, dem BUND, der Heinrich-Böll-Stiftung u.a.m.) Vorträge unter dem Motto "Aufklärung durch Kontroverse" und fördert eine unabhängige, sachbezogene Pressearbeit.

Die Preisverleihung mit einer Laudatio der Europa-Abgeordneten Evelyne Gebhardt fand am 19. April 2013 im Rokoko-Saal des Historischen Kaufhauses in Freiburg statt. Damit wurde der beharrliche und hartnäckige, mit Kompetenz und Leidenschaft geführte Einsatz der IG BOHR für eine menschen-verträgliche, umweltgerechte und zukunftstaugliche Rheintalbahn zwischen Offenburg und Weil gewürdigt.

Die anwesenden Aktivisten der IG BOHR (v.l.) Gerold Bey, Gerhard Kaiser,
Dietmar Kraske, Georg Binkert, Simone Golling-Imlau, Roland Diehl (mit Urkunde), Manfred Wahl,
Mutter Martina Merkle, Albrecht Künstle, Ulla Steiner, Wolfgang Roth-Greiner, Roland Rehmann
und Klaus Gumpp mit Laudatorin Evelyne Gebhardt (2. v.r.)

Stellvertretend für die nunmehr 13 Bürgerinitiativen der IG BOHR mit
ihren über 20.000 Mitgliedern nahm Roland Diehl als Sprecher der IG aus den Händen der
Laudatorin Evelyne Gebhardt (MdEP) den mit 3000 Euro dotierten Preis entgegen.

IG BOHR, 22.4.2013

Kontakt:
Dr. Roland Diehl, Sprecher der IG BOHR,
Burgstr. 4
79258 Hartheim am Rhein
Tel. 07633 14362
Fax 07633 405409
vorstand@mut-im-netz.de


Einladung zum April-Treff 2013 von MUT e.V. am 26.4. -
Aufruf zur Teilnahme an der Großdemonstration gegen Bahnlärm in Bonn

Liebe MUTige, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bürgerinitiative MUT e.V. lädt Sie zu ihrer nächsten öffentlichen Informationsveranstaltung herzlich ein. Der April-Treff 2013 findet statt am

Freitag, dem 26. April, um 18.00 Uhr
in der Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen (Raum 101)

Nach der 8. Sitzung des Projektbeirats Rheintalbahn am 4. März 2013 wird die Planung des Schienenstreckenabschnitts Tiengen-Hügelheim neu aufgerollt. Die DB hat mit der neuen Entwurfsplanung begonnen. Noch vor der Sommerpause oder unmittelbar danach trifft sich die Unterarbeitsgruppe Kernforderung 4 Bürgertrasse erneut und erstmalig im Rahmen des Neuplanungsauftrags durch den Bund. Vertreter des Bürgermeistersprengels Nördliches Markgräflerland und der BI MUT sind ständige Mitglieder der Unterarbeitsgruppe.

Die Eisenbahnbetriebswissenschaftliche Untersuchung zum Vergleich der DB-Antragstrasse mit Baden 21 hat Fahrt aufgenommen. Mit Vertretern der DB Netze fand am 12. April 2023 eine erste Abstimmungsrunde statt. Prioritär wird die Neukonzipierung des Knotens Buggingen als Knoten Hügelheim mit Blick auf einen kreuzungsfreien Gleiswechsel der Güterzüge zur Fahrt durch den Katzenbergtunnel in Angriff genommen.

Im Umfeld des Dauerthemas Bahnlärm tut sich wieder Allerlei, über das wir berichten , werden. Es bleibt aber noch unendlich Viel zu tun, bis sich die Krachmacher endlich bewegen. Deshalb sollen auch Sie wieder mittun: Alle Bürgerinitiativen gegen Bahnlärm in Deutschland sind aufgerufen zur

ersten bundesweiten Großdemo gegen Bahnlärm -
am Sonntag, dem 28. April 2023, in Bonn

Treffpunkt der BI-Vertreter ist der Hauptbahnhof Bonn um 15 Uhr. Von dort geht der Protestzug zum Marktplatz zu einer Kundgebung. Alle MUTigen sind mit ihren Schwesterinitiativen in der IG BOHR zur Teilnahme aufgerufen: Machen Sie mit! MUT wird einen Bus organisieren (für Mitglieder kostenlos), der uns nach Bonn und wieder nach Hause bringen wird. Damit wir planen können: Melden Sie sich bitte umgehend an - Name, Anzahl - unter w.r.mauthe@t-online.de oder Tel./Fax 07633 13171! Details werden beim April-Treff am 26.4.13 bekannt gegeben.

Lassen Sie uns gemeinsam einen Ausflug nach Bonn zur ersten bundesweiten Großdemo gegen Bahnlärm machen! Die Bahnlärmgeplagten brauchen unsere Solidarität.

Der Vorstand von MUT e.V.


Impressionen von der MUT-Jahreshauptversammlung 2013

(Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken.)

 

 


Einladung zur MUT-Jahreshauptversammlung 2013

Der Vorstand lädt alle MUT-Mitglieder sehr herzlich zur Jahreshauptversammlung 2013 ein. Sie findet statt am

Freitag, dem 22. März 2013, 18.30 Uhr
in der Faller-Eventhalle Bad Krozingen-Hausen

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Tätigkeitsbericht des Vorstands
3. Rechenschaftsbericht des Kassenwarts
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Benennung eines Wahlleiters
6. Entlastung des Vorstands
7. Neuwahl von Vorstand und Beirat
8. Bestellung der Kassenprüfer
9. Ausblick
10. Verschiedenes

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung feiern wir an "MUT-historischer" Stätte mit unseren Mitgliedern Geburtstag:

10 Jahre Bürgerinitiative MUT e.V.

Wir erwarten hoffentlich viele MUTige und zahlreiche Ehrengäste.

Festfolge:
19.45 Uhr Kleine Verschnaufpause
20.00 Uhr Beginn der Feierlichkeiten mit Sektempfang und Festbankett

(für Sektempfang, Dreigang-Menü und Getränke erheben wir einen Pauschal-Sonderpreis von 5 Euro pro Person, den Sie bitte am Eingang in die "MUTige Schatztruhe" einwerfen wollen).

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich
Vorstand und Beirat von MUT e.V.

!!! Um Anmeldung wird gebeten unter Tel/Fax-Nr. 07633 13171
oder w.r.mauthe@t-online.de !!!


Februar-Treff 2013 von MUT e.V.

Der Vorstand der Bürgerinitiative MUT - Mensch und Umwelt schonende DB-Trasse Nördliches Markgräflerland e.V. - lädt alle Mitglieder sowie alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich für eine menschenverträgliche, umweltgerechte und zukunftstaugliche Lösung beim viergleisigen Ausbau der Rheintalbahn interessieren, zu seinem nächsten öffentlichen Infotreff am

Freitag, dem 1. März 2013, 18.00 Uhr,
Max-Planck-Realschule Bad Krozingen (Raum 101)

herzlich ein.

Auf der Tagesordnung steht der Blick auf die nächste Sitzung des Projektbeirats am 4. März 2013 im Landesverkehrsministerium in Stuttgart, der die Vereinbarungen zur Umsetzung unserer "Bürgertrasse" verabschieden und die Neuplanung dafür offiziell in die Wege leiten soll. Bei Planung und deren Umsetzung sind alle MUTigen weiter intensiv gefragt, denn bekanntlich "steckt der Teufel im Detail". Insbesondere müssen wir dafür sorgen, dass der "Bugginger Knoten" so geplant wird, dass alle Güterzüge ihren Weg durch den Katzenbergtunnel finden und uns kompromisslos dafür einsetzen, dass beim Schutz vor dem Lärm der Güterzüge auch für die Stadt Müllheim und die Kommune Auggen der sog. Schienenbonus nicht angewendet werden darf.

Schließlich wirft ein großes Fest am 22. März 2013 seine Schatten voraus: Unsere Bürgerinitiative MUT ist in diesem Jahr 10 Jahre alt geworden. Das wollen wir im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung gebührend feiern. Dazu laden wir alle Mitglieder schon heute in die Faller-Eventhalle in Hausen herzlich ein. Demnächst mehr dazu!

Kommen Sie und informieren Sie sich - wir freuen uns auf Sie!

Der Vorstand von MUT e.V.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

21. Februar 2013

Einladung zur MUT-Jahreshauptversammlung 2013

Der Vorstand lädt alle MUT-Mitglieder sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger zur öffentlichen Jahreshauptversammlung 2011 ein. Sie findet statt am

Freitag, dem 08. März 2013, um 19.00 Uhr
in der Aula der Max-Planck-Realschule in Bad Krozingen.

Satzungsgemäß ist die Versammlung beschlussfähig, wenn 20% der stimmberechtigten Mitglieder (820!) anwesend sind. Sollte dies aufgrund der hohen Mitgliederzahl vom MUT e.V. nicht erreicht werden, wird die Jahreshauptversammlung für

Freitag, den 22. März 2013, 19.00 Uhr
in der Faller-Eventhalle Bad Krozingen-Hausen

erneut anberaumt und ist dann in jedem Falle beschlussfähig.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden

2. Tätigkeitsbericht des Vorstands

3. Rechenschaftsbericht des Kassenwarts

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Entlastung des Vorstands

6. Neuwahl von Vorstand und Beirat

7. Bestellung der Kassenprüfer

8. Stand der MUTigen Bemühungen um die Bürgertrasse

9. Ausblick und Diskussion

10. Verschiedenes

Nach dem offiziellen Teil wollen wir den 10. Geburtstag unserer Bürgerinitiative feiern. Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich

Vorstand und Beirat von MUT e.V.
Roland Diehl, 1. Vorsitzender


Januar-Treff 2013 von MUT e.V.

Liebe MUT-Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch im neuen Jahr werden wir in unseren MUTigen Bemühungen zur Realisierung der Bürgertrasse nicht nachlassen und unser großes Ziel zum Wohl der Raumschaft weiterhin hartnäckig verfolgen. Anlässlich der nächsten Sitzung des Projektbeirats Rheintalbahn am 4. März 2013 in Stuttgart soll die Deutsche Bahn (DB) offiziell beauftragt werden, mit der Detailplanung zur Bürgertrasse zu beginnen. In mehreren Sitzungen der dazu eingerichteten Arbeitsgruppe wurden die Voraussetzungen dazu bereits geschaffen.

Um Ihnen den neusten Stand der Dinge zu berichten, lädt Sie der MUT-Vorstand herzlich zum öffentlichen Januar-Treff 2013 ein. Urlaubsbedingt findet er am

Freitag, dem 1. Februar, um 18 Uhr
in der Max-Planck-Realschule Bad Krozingen (Raum 101)

statt. Wir wollen den Besuch von Staatsekretär Odenwald besprechen und über die bevorstehende Sitzung des Projektbeirats informieren. Außerdem steht ein Gespräch mit Landesverkehrsminister Winfried Hermann am 4. Februar an, dem wir unsere Simulation des Eisenbahnbetriebs zur Optimierung von BADEN 21 vorstellen wollen. Wir berichten zudem über die IG BOHR-Sitzung vom 5. Januar 2013 und über Vieles mehr.

Kommen Sie und informieren Sie sich wir freuen uns auf Sie!

Der Vorstand von MUT e.V.


Einladung zum Januar-Treff 2013 von MUT e.V.

Liebe MUTige Mitglieder,

urlaubsbedingt findet der MUTige Januar-Treff 2013 am

Freitag, dem 1. Februar, um 18 Uhr
in der Max-Planck-Realschule Bad Krozingen (Raum 101)

statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Wir wollen den Besuch von Staatsekretär Odenwald besprechen und über die bevorstehende Sitzung des Projketbeirats informieren. Außerdem steht ein Gespräch mit Landesverkehrsminister Winfried Hermann am 4. Februar an, auf das wir uns mit Ihnen vorbereiten wollen. Berichten wollen wir über die IG BOHR-Sitzung vom 5. Januar 2013 und über Vieles mehr. Kommen Sie und informieren Sie sich - große Eregnisse werfen ihre Schatten voraus!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und grüßen Sie herzlich
der Vorstand von MUT e.V.

Erinnerung - Termin mit Staatssekretär Odenwald am Montag, 21. Januar 2013, in Buggingen

Zur Vorbereitung auf die nächste Sitzung der Projektbeirats Rheintalbahn wird Herr Staatssekretär Odenwald (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung) am Montag, dem 21. Januar 2013, die Region am Südlichen Oberrhein besuchen und die Bahnstrecke von Offenburg bis Buggingen mit diversen Stopps zur Vorortinformation abfahren. Um 15.45 Uhr ist ein Ortstermin am Bahnhof Buggingen vorgesehen. Dort sollten wir MUTigen ihm in stattlicher Zahl einen freundlichen Empfang bereiten. Wir werden unsere Infotafeln aufbauen, Herrn Odenwald unser Problem mit der DB-Antragstrasse schildern und unsere Bürgertrasse als Lösung präsentieren, am besten mit den Gütergleisen in Tieflage im Knoten Buggingen.

Kommen Sie bis spätestens 15.30 Uhr zahlreich zu diesem wichtigen Termin und unterstützen Sie den MUT-Vorstand!


 

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen des Vorstands:
MUT-Archiv 2017,
MUT-Archiv 2016,
MUT-Archiv 2015,
MUT-Archiv 2014,
MUT-Archiv 2012,
MUT-Archiv 2011,
MUT-Archiv 2010,
MUT-Archiv 2009,
MUT-Archiv 2008,
MUT-Archiv 2007,
MUT-Archiv 2006.

 



zur Sternmarschgalerie
zur Galerie unserer MUT-Probe
zur Galerie der IG-Bohr Großkundgebung zur Galerie der Erörterung